Projekt Verantwortung

Seit 2013/14 in Jahrgang 7

Wir alle müssen Verantwortung übernehmen, für uns selbst, für unsere Mitmenschen, aber auch für die Gemeinschaft und die gesamte Umwelt.

 

 

Projektidee:

 

In einer Zeit, in der der Einzelne und seine Interessen oftmals im Vordergrund stehen, ist es keine Selbstverständlichkeit Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen. Um verantwortungsvoll handeln zu können, benötigen unsere Jugendlichen Tugenden wie Verantwortungsgefühl, Toleranz, Solidarität und Zivilcourage. Diese lassen sich allerdings nicht allein über kognitive Lernprozesse und moralische Appelle vermitteln. Aus diesem Grund hat sich die Realschule Süd in einem Grundsatzbeschluss für die Aufnahme des Projekts „Verantwortung“ in unser Schulprogramm ausgesprochen.

Projektablauf:

 

Jede Schülerin und jeder Schüler des 7. Jahrgangs übernimmt für mindestens 90 Minuten in der Woche eine verantwortungsvolle Aufgabe im Gemeinwesen. Das Projekt „Verantwortung“ ist mit zwei Schulstunden fest im Stundenplan integriert und Pflicht für alle. Allerdings mit einer großen Freiheit in der Wahl der Aufgaben. Die Schülerinnen und Schüler sollen Erfahrungen außerhalb ihrer gewohnten Umgebung sammeln, lernen Verantwortung zu tragen und das Gemeinwesen mitzugestalten. Das Projekt läuft über das gesamte Schuljahr und wird in der Schule vor- und nachbereitet. Die Schülerinnen und Schüler werden durch ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer während der praktischen Projektzeit betreut. Diese sind Ansprechpartner für Anregungen und bei Problemen. Die Jugendlichen suchen sich selbstständig eine Aufgabe und fragen bei den entsprechenden Einrichtungen oder Personen an. Neben prägenden Erfahrungen und einem vielfältigen Kompetenzzuwachs bei den Schülerinnen und Schülern entwickelt sich als positiver Nebeneffekt eine intensive Kooperation mit außerschulischen Partnern. 

Projektunterstützung:

Für das Gelingen des Projekts bedarf es der Offenheit der Buxtehuder Gesellschaft, sich auf dieses Projekt einzulassen und unsere Schülerinnen und Schüler bei der Projektplatzsuche zu unterstützen. Eine Kooperation mit der FABUX (Freiwilligenagentur Buxtehude) und dem Projekt „JUNG und ALT – DAS PASST“ besteht bereits und erleichtert uns den Einstieg ins Projekt.  

 

 

Mögliche Einrichtungen / Personen:

 

Altenheime, Pflegeeinrichtungen, Kindergärten, Grundschulen, Gemeinnützige Einrichtungen, Lebenshilfe, Sportvereine, Tierheime ...

Alleinerziehende Mütter/Väter, Ausländische Familien, Personen mit Beeinträchtigungen und Unterstützungsbedarf ...

                                                                                                          

 

 

 

Einschränkungen:

 

- keine direkte Betreuung von Verwandten /Freunden

- ehrenamtlich und unentgeltlich

- keine Fortführung bestehender Jobs

- nur in Buxtehude oder am Wohnort

 

 

 

Infoschreiben für Einrichtungen
Verantwortung Info Einrichtungen 2013.pd
Adobe Acrobat Dokument 54.9 KB