Der Schulabschluss an Realschulen

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

... nachstehend geben wir Ihnen/euch Informationen zu den Abschlüssen und Abschlussprüfungen an Realschulen in Niedersachsen:

  • Einen Hauptschulabschluss erwirbt automatisch, wer von Klasse 9 in Klasse 10 versetzt ist.
  • Einen Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss erhält, wer dreimal die Note „mangelhaft“ auf dem Zeugnis am Ende der 10. Klasse hat.
  • Einen Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erhält, wer nur einmal „mangelhaft“ hat oder zweimal „mangelhaft“ und beide Noten mit mindestens „befriedigend“ ausgleichen kann. (Also: wie bei einer Versetzung in eine nächst höhere Klasse!).
  • Den „Erweiterten Sekundarabschluss I“ erhält, wer in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik einen Notendurchschnitt von 3,0 oder besser hat und im Durchschnitt aller Fächer ebenfalls mindestens 3,0 hat. (In der Regel muss man für jede „4“ also eine „2“ aufweisen können!)
  • Keinen anderen Abschluss als den unter dem ersten Punkt genannten Hauptschulabschluss erhält, wer am Ende der Klasse 10: a) mehr als dreimal „mangelhaft“ hat oder b) in den Fächern der Abschlussprüfung (Deutsch, Englisch, Mathematik und ein mündlich geprüftes Fach) mehr als einmal eine nicht ausreichende Note (5 oder 6) als Endzensur in Klasse 10 aufweist: Hier gewinnt also die Abschlussprüfung eine große Bedeutung!!
  • Keinen Abschluss erhält, wer an einem Teil der Prüfung nicht teilgenommen hat!