Bewegte Schule

„Bewegte Schule – gesunde Schule Niedersachsen“ ist ein Projekt des Niedersächsischen Kultusministeriums. Hierbei geht es hauptsächlich um die Frage: „Wie bekommt man mehr Bewegung in die Schule?“ Es ist allerdings kein rein sportives Projekt, ein wichtiger Bestandteil ist die innere Bewegung, welche der äußeren vorausgeht. Ziel ist es ganzheitliches Lernen zu fördern, Schulleben neu zu gestalten und die Schulentwicklung zu unterstützen. Dabei geht es um die Fragen: Wie können wir Lernen durch bewegende und bewegungsbegleitende Aktivitäten motivierender und wirkungsvoller machen? (Lernkultur/Unterrichtsqualität) Wie schaffen wir Rahmenbedingungen, die Bewegung zulassen und fördern? Wie lassen sich förderliche Bedingungen für eine bewegte Schule in die Schulorganisation einbinden?

Umsetzung an der RS Süd

Im Zuge dieses Projekt hat das Kollegium zweimal die Fridtjof-Nansen-Schule in Hannover besucht (2009 und 2011), die Schule des Projektleiters Hermann Städtler. Des Weiteren fand am Anfang dieses Schuljahrs an unserer Schule der Aktionstag „Bewegte Kinder – Schlaue Köpfe“ statt. An diesem Tag hat das Projektteam „bewegten Unterricht“ gezeigt, es gab eine zweistündige Dienstversammlung zum Thema, ein Gespräch mit der Steuergruppe und abends einen Elternabend zur „bewegten Schule“.

 

Aus den Fortbildungen in Hannover haben wir bereits viele Ideen und Anregungen umgesetzt. Der Aktionstag hat noch einmal neue Impulse für die Schule gebracht, die sich in drei konkrete Ziele beschreiben lassen:

 

-Der Schulhof soll bewegungs- und erlebnisreicher gestaltet werden > Gespräche mit dem Schulträger; Arbeitsgruppe bilden, die konkrete Pläne erarbeitet

 

-Ein Schulmobiliar das den ergonomischen Anforderungen der Schüler und Lehrer entspricht >Gespräche mit dem Schulträger über Finanzierungsmöglichkeiten; evtl. Sponsorenlauf

 

-Die Unterrichtsentwicklung soll durch die Jahresarbeitspläne systematisch weiterentwickelt werden >Feste Termine für die Arbeit in den Jahrgangsteams  im Jahreskalender z. B. Methodenkonzept systematisch einarbeiten