Jahrgangsteams

Die schulische Lernkultur soll durch Jahrgangsteams zunehmend vernetzt und kommunikativer gestaltet werden. Jede Kollegin, jeder Kollege findet in einem Team sein schulisches „Zuhause“, es findet regelmäßiger Austausch über Unterricht, jahrgangsspezifische Projekte und Schwerpunkte, Klassenfahrten, über Schüler und deren Arbeits- und Sozialverhalten, vor allem aber auch über Probleme und einzelne Schüler statt.

Einführung 2011/12

Im März 2011 besuchten wir während einer zweitägigen SchiLf die Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim. Dort informierten wir uns über das Prinzip, Schule in Jahrgangsteams zu organisieren und gestalten.

 

Wir beschlossen, in einer Testphase 2011/12 mit den Jahrgangsteams zu beginnen.

 

Wir entwickelten eine Struktur für Jahrgangsteams und Jahresarbeitspläne für die RS Süd mit folgenden Schwerpunkten:

 

- Doppeljahrgangsteams

 

- Kollegen eines Teams sollten mit mindestens 10 Stunden

  im Doppeljahrgang sein, möglichst 50% ihrer Stunden

 

- jedes Jahrgangsteam wird von einem Mitglied der

  Steuergruppe angeleitet

 

- vor Schuljahresbeginn werden auf einer Tages-Teamtagung

  die Jahresarbeitspläne aufgestellt

 

- es finden regelmäßige Teambesprechungen statt, dazu

  werden die Mittwochs-Gruppentermine genutzt

 

- am Ende des Schuljahres findet eine Evaluation und

  Weitergabe der Ergebnisse an den Folgejahrgang statt

 

- innerhalb der Jahrgangsteams werden gegenseitige

  Hospitationen angestrebt, mittelfristig entwickeln sich

  Hospitationsringe.